Hintergrund: Kommunikationstraining

03.12.2013 | Training und Coaching

In diesem Hintergrundbeitrag erfahren Sie, was es mit dem Begriff „Kommunikationstraining“ auf sich hat. Meine Dienstleistungen in diesem Bereich finden Sie hier.

Erfolgreiche Kommunikation fördern

Durch Kommunikation treten Menschen zueinander in Beziehung, sie ist die Grundlage des menschlichen Kontakts. Nach Watzlawick ist es nicht möglich, nicht zu kommunizieren – auch das sprichwörtliche „beredte Schweigen“ ist ein Akt der Kommunikation.

Erfolgreiche Kommunikation ist keine Selbstverständlichkeit. Es ist mitunter einfacher, „aneinander vorbeizureden“ als sich wirklich zu verstehen. Allein die Tatsache, daß jede Äußerung stets mehr beinhaltet als die reine Sachinformation, birgt regelmäßig die Chance für Mißverständnisse und Konflikte. Erfolgreiche Kommunikation ist daher eine immerwährende Herausforderung und Lebensaufgabe.

Ein Kommunikationstraining bietet die Möglichkeit, soziale Kompetenzen in beruflicher und menschlicher Hinsicht zu stärken und „beste Kommunikation“ zu üben. Dies bedeutet allerdings nicht das schematische Einstudieren der „richtigen“ Techniken und Methoden. Ziel ist es vielmehr, eine individuell stimmige Kommunikation jenseits starrer Verhaltensregeln zu entwickeln. Stimmig bedeutet hierbei, sich in Übereinstimmung mit äußeren Anforderungen einerseits und inneren Bedürfnissen andererseits zu äußern. In der Berufswelt geht es vor allem um die Herausforderung, Professionalität und Menschlichkeit miteinander zu verbinden.  Im Kommunikationstraining wird dazu eine doppelte Blickrichtung eingenommen: der selbstklärende Blick nach innen sowie der Blick nach außen auf die Wahrheit der Situation.

Darüber hinaus wird die individuelle Entwicklungsrichtung  berücksichtigt: wovon der Eine zuviel hat, davon hat ein Anderer zu wenig. Für eine „Quasselstrippe“ geht es vor allem darum, auch andere zu Wort kommen zu lassen. Für eine schüchterne Person ist es stattdessen wichtig, aus sich herauskommen zu können. Das Kommunikationstraining ermöglicht also ein persönliches Wachstum.

Echte Verständigung gelingt nur im Bewußtsein, daß Unterschiede, Fehler und Schwächen zum Menschen dazugehören. „Beste Kommunikation“ zu lernen, bedeutet nicht, sich eine fassadenhafte Perfektion anzueignen. Sondern eigene Unzulänglichkeiten gelassen zu akzeptieren und sich auf den Austausch mit anderen einzulassen. Ein wesentlicher Bestandteil von Kommunikationstrainings ist es daher, sich durch Meta-Kommunikation („über das Reden reden“) über unterschiedliche Wahnehmungen und Wahrheiten zu verständigen.

Anlässe für ein Kommunikationstraining

Folgende Anlässe bieten gute Ausgangspunkte für ein Kommunikationstraining:

  • Einarbeitung und Schulung neuer Mitarbeiter/innen
  • Neuorganisationen, neue Aufgaben und Arbeitsinhalte
  • Förderung von Mitarbeiter/innen in kommunikativ anspruchsvollen Bereichen (Führung, Kundenkontakt, Projektarbeit usw.)
  • Wandel der Unternehmenskultur, Fusionen u.ä.
  • Konflikte im Team
  • Unzufriedenheit der Mitarbeiter/innen

Vorteile von Kommunikationstrainings

Kommunikationstrainings bieten folgende Vorteile für das Unternehmen und seine Mitarbeiter/innen:

  • Die Kommunikationskultur des Unternehmens wird positiv beeinflußt
  • Ihre Mitarbeiter/innen bewegen sich souveräner im Spannungsfeld zwischen Professionalität und Menschlichkeit
  • Das Auftreten im Kundenkontakt wird verbessert
  • Die Zusammenarbeit von Teams und Arbeitsgruppen wird optimiert
  • Der Umgang mit Konflikten wird konstruktiver
  • Die Akzeptanz von Vielfalt (Diversity) wird gefördert
  • Die sozialen Kompetenzen der Mitarbeiter/innen werden erweitert
  • Neue kommunikative Kompetenzen können in geschützter Atmosphäre geübt werden

Nicht zuletzt bedeutet die Teilnahme an einem guten Kommunikationstraining auch Motivation und Spaß durch lebendige und abwechslungsreiche Übungen sowie die Auflockerung des Arbeitsalltages.

p

Mehr erfahren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im folgenden Blog-Artikel: