FAQ = Häufig gestellte FragenIm Rahmen von Kundenanfragen, im kollegialen Austausch mit anderen Trainern sowie im Gespräch mit Freunden und Bekannten werde ich oft gefragt, wie meine persönliche Vorgehensweise beim Thema „Teamentwicklung“ aussieht (meine Dienstleistungen dazu finden Sie hier). Eine einfache und immer gültige Antwort kann ich darauf leider nicht geben. Zu unterschiedlich sind die Anliegen und Fragestellungen, um die es in der Teamentwicklung gehen kann. Und es gilt: Jedes Team ist anders! Auch der das Team umgebende Rahmen des Unternehmens bzw. der Organisation ist nie derselbe.

Beispielhafter Ablauf

Verlauf, Umfang und Dauer der Teamentwicklung richten sich daher nach den Rahmenbedingungen und Anforderungen des Auftraggebers. Die jeweiligen Schritte und Maßnahmen bedürfen der paßgenauen Vereinbarung, einzelne Module können hinzukommen oder wegfallen. Der folgende Ablauf ist daher lediglich beispielhaft zu verstehen:

  • Auftragsklärung,  Festlegung von Umfang, Beteiligten, Arbeitsformen, Budget usw.
  • Team-Workshop 1 (ein- bis zweitägig)
  • Team-Workshop 2 (ein- bis zweitägig)
  • Coachings für die Führungskraft und ggf. die Mitarbeiter/innen
  • Auswertung und Feedback zur Gesamtmaßnahme

Vor allem die genannten Einzelcoachings gehören nicht zwangsläufig zu einer Teamentwicklung mit dazu. Wenn sie vorgesehen sind, kann es (zur Vermeidung von Rollenkonflikten) sinnvoll sein, dass Führungskraft einerseits und Mitarbeiter/innen andererseits von unterschiedlichen Personen gecoacht werden. Hierzu arbeite ich bei Bedarf mit erfahrenen Coaches aus meinem Netzwerk zusammen.

Übrigens: Nach Möglichkeit versuche ich das Team bereits kennenzulernen, bevor überhaupt der Auftrag für eine Teamentwicklung zustande kommt (z.B. indem ich als Gast an einer Teambesprechung teilnehme). Das schafft einerseits Vertrauen und sorgt andererseits für Klarheit, ob eine Teamentwicklung überhaupt die richtige Maßnahme zum richtigen Zeitpunkt ist.

Modelle und Methoden

Wie und mit welchen Methoden ich grundsätzlich arbeite, können Sie auf der Seite „Arbeitsweise“ nachlesen. Im Rahmen von Team-Workshops verwende ich u.a. folgende Modelle und Methoden:

  • Gruppenphasen-Modell (erweitertes Tuckman-Modell nach Stahl)
  • Gruppenfeldanalyse mit Riemann-Thomann-Modell (Nähe-Distanz / Dauer-Wechsel)
  • Analyse von Gruppenrollen
  • Gruppenspiele und -übungen
  • Rollenspiele / Fallsimulationen
  • Visualisierung an Flipchart und Pinwand
  • Arbeitsblätter mit Übungen
  • Einsatz von Musik sowie Bewegungs- und Entspannungsübungen, zum Teil auch unter freiem Himmel

Ihr Bernd Sauer


Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: „Hintergrund: Teamentwicklung“


 

Artikel weiterempfehlen:
(bitte beachten Sie vor dem Aktivieren die Datenschutzerklärung)